schrei

25-jähriges Bühnenjubiläum
Elke Maria Riedmann


Bereits seit 25 Jahren steht Clownfrau Elke Maria Riedmann mit viel Leidenschaft auf den Bühnen dieser Welt.

Aus Anlass dieses besonderen Jubiläums wird sie am 28.Jänner im Reichshofsaal gleich zwei Stücke zur Aufführung bringen und darüber hinaus auch noch Komikerin „Rosemie" einladen, den Abend mit ihr zugestalten.

Die BesucherInnen dürfen sich auf Feuerwehrfrau Brenda Feuerle und Rosemie freuen, auf einen Abend voller Akrobatik, Tanz, Witz, Musik und Poesie.

Am 10. Febraur im Dornbirner Spielboden zeigt sie den Dokumentatfilm Feuer und Flasse und danach nochmals „Treuer wie Feuer“.


Programm:

Sonntag, 28 Jänner 2018 Reichshofsaal Lustenau

Es sind sowohl Karten für die Einzelveranstaltungen erhältlich als auch ein Festivalpass für alle drei
Aufführungen. In Zusammenarbeit mit der Marktgemeinde Lustenau.
Infos: kultur@lustenau.at oder unter T 05577/8181-4200

16 Uhr Treuer wie Feuer
Elke Maria Riedmann spielt ein Stück von Rosemie Warth
Feuerwehrfrau „Brenda Feuerle“ ist in vollem Einsatz. Von ihrem Chef hat sie den Auftrag erhalten, alle nötigen Sicherheitsvorkehrungen für die Brandschutzübung in einem Theater zu treffen. Doch ihr Bemühen um die gewissenhafte Ausführung der Arbeit wird immer wieder von ihrer blühenden Phantasie durchkreuzt, von der sie sich bald in die Welt der Operette, bald in eine spanische Stierkampfarena entführen läßt. Und so verwandeln sich Dinge ihres Berufs- und Alltagslebens plötzlich in Requisiten der Traumwelt, wird ihr Löschfahrzeug von einem Moment zum anderen zu einem schnaubenden Stier. Nur das Klingeln des Telefons vermag sie wieder auf den Boden der Tatsachen zu versetzen. 

In einem „Feuer-Werk“ aus Schauspiel und Tanz, Artistik und Clownerie verkörpert Elke Maria Riedmann eine Figur, der es nicht leicht fällt, in der Realität zu bleiben. Eingepackt in eine gehörige Portion Humor hält sie den Zuschauern so den Spiegel des Lebens vor und läßt uns darin eigene Wunsch- und Lebensträume erkennen, mit denen wir dem Alltag zu entfliehen versuchen.

In ihrem ehrlichen Ansinnen, jedes noch so kleine Feuerchen unter Kontrolle zu halten, entfacht Feuerwehrfrau „Brenda Feuerle“ ihr Motto:
„Treuer wie Feuer  Nasser wie Wasser“!

himmel

18 Uhr Brenda Feuerle im Himmel

Das Stück „Brenda Feuerle im Himmel“ ist die Fortsetzung des Riesenerfolgs von "Treuer wie Feuer" (clownin 2006). Nach einer Explosion erwacht Feuerwehrfrau Brenda Feuerle – oder doch nicht?
Einerseits schön: Brenda wollte ja schon immer fliegen lernen und gibt es eine schönere Bleibe als im Wolkenland? Andererseits: Was tut eine Feuerwehrfrau im Himmel? Es gibt keine Feuer zu löschen, keine Katzen zu retten. Erst als sie sich mit den Göttern unterhält, beginnt sie das ganze Ausmaß der „Katastrophe“ zu begreifen.

Wie ist sie in diese schräge Gesellschaft geraten? Engel, Götter, Freiheit, Schönheit, Glückseligkeit? Was soll von nun an ihre Aufgabe sein? Nichts tun? Also, Brenda hat da ein paar Fragen an die Götter. Sie jedenfalls kann nicht einfach zusehen, wie es auf der Welt unten zugeht, schließlich ist sie Feuerwehrfrau!
Eine Clownshow mit Akrobatik und Tanz, mit Witz und Poesie – mit irdischen und himmlischen Themen....


Als Gast die Erfinderin der Brenda Feuerle: Rosemie Warth

rosi20 Uhr Rosemie „Sonstnix"

Rosemie…Clownin…Komikerin…oder Verzauberin…?
Für sie gibt es keine Schublade!
Rosemie ist Rosemie und als Frau der ganz besonderen Art, trifft sie voll in die Herzen der Zuschauer. Die ausgebildete Tänzerin und leidenschaftliche Sängerin präsentiert sich ihrem Publikum als herrliche verklemmte Schwäbin, die mit ihrer Mischung aus Begriffsstutzigkeit, schlauer Selbstironie und berührender Lebensphilosophie uns in die ach so menschlichen Missgeschicke führt und uns zugleich mit ihrem Charme und ihrer Herzenswärme umarmt. Mit ihrem Solo Abend, einer Abenteuer--‐Reise durch das Leben, bei der sie mutig, poetisch und spielerisch erforscht, was alles in uns steckt und darauf wartet, gelebt zu werden, präsentiert sie dem Publikum auf unscheinbare Weise ihre „wahren Talente“.
Ein mitreißender, berührender Abend, in dem mit großer Spielfreude geflirtet, getanzt und musiziert wird. Ein Abend der zum Nachdenken einlädt, aber vor allem einzigartig wahrhaftig und unfassbar komisch ist.

Hauptpreisträgerin des Baden-Württembergischen Kleinkunstpreis 2015

                                                        http://www.rosemie.de/



Samstag, 10. Februar 2018 Spielboden Dornbirn
Reservierung 05572-21933      www.spielboden.at

19.30 h Film Feuer und Flamme

Clownfrau Elke Maria Riedmann und ihre Passion / Paixão

Wo Elke Riedmann als Clownfrau auftritt, erhellen sich die Mienen der ZuschauerInnen. Sie la­chen. Elke hat ihr Leben der Clownerie verschrieben. Sie hat in Paris studiert und ist seit 20 Jahren als Clownfrau tätig. Damit gilt sie als eine der Pionierinnen im deutschsprachigen Raum. Ehrenamtlich bringt die sympathische 49-Jährige als CliniClown Kinder zum Lachen. Als profes­sionelle Clownfrau Frau Heimpl oder Brenda Feuerle scherzt sie mit Erwachsenen.

In „Feuer und Flamme“ wird die Geschichte von Elke als Clownin und theaterspielende Frau er­zählt, die zum internationalen Clownfrauenfestival PalhaçAria in Recife eingeladen ist. Es ist eine besondere Freude und zugleich Herausforderung für sie, als einzige Österreicherin mit ih­rem Stück „Treuer wie Feuer / Fiel como Fogo” dort Seite an Seite mit den berühmtesten Clown­frauen der Welt auftreten zu dürfen. Anlässlich dieses Festivals reflektiert der Dokumentarfilm das Selbstverständnis und die Rolle einer Clownfrau.

Ein Dokumentarfilm von Anneliese Penzendorfer, Medienzoo, Dornbirn


20.30 h Treuer wie Feuer

Elke Maria Riedmann spielt ein Stück von Rosemie Warth
Feuerwehrfrau „Brenda Feuerle“ ist in vollem Einsatz. Von ihrem Chef hat sie den Auftrag erhalten, alle nötigen Sicherheitsvorkehrungen für die Brandschutzübung in einem Theater zu treffen. Doch ihr Bemühen um die gewissenhafte Ausführung der Arbeit wird immer wieder von ihrer blühenden Phantasie durchkreuzt, von der sie sich bald in die Welt der Operette, bald in eine spanische Stierkampfarena entführen läßt. Und so verwandeln sich Dinge ihres Berufs- und Alltagslebens plötzlich in Requisiten der Traumwelt, wird ihr Löschfahrzeug von einem Moment zum anderen zu einem schnaubenden Stier. Nur das Klingeln des Telefons vermag sie wieder auf den Boden der Tatsachen zu versetzen. 

In einem „Feuer-Werk“ aus Schauspiel und Tanz, Artistik und Clownerie verkörpert Elke Maria Riedmann eine Figur, der es nicht leicht fällt, in der Realität zu bleiben. Eingepackt in eine gehörige Portion Humor hält sie den Zuschauern so den Spiegel des Lebens vor und läßt uns darin eigene Wunsch- und Lebensträume erkennen, mit denen wir dem Alltag zu entfliehen versuchen.

In ihrem ehrlichen Ansinnen, jedes noch so kleine Feuerchen unter Kontrolle zu halten, entfacht Feuerwehrfrau „Brenda Feuerle“ ihr Motto:
„Treuer wie Feuer  Nasser wie Wasser“!