Ich habe inzwischen vier Kinderstücke produziert:
Die Zauberin und ihr Kater - mit meinem Sohn Oskar Riedmann
Die folgenden drei zusammen mit Andreas Neusser 

chui - chui - chui
ft - ft - ft - ft -ft
Krscht

zauberin

Die Zauberin und ihr Kater

Die Zauberin ist eigentlich eine liebenswerte, schon etwas ältere Frau. Sie kann nur leicht wütend werden, besonders wenn sie ihren Kater übersieht und über ihn stolpert. Die beiden Freunde wohnen in einer großen Villa, die voll von Zauberbüchern und mysteriösen Dingen ist. Das Besondere an diesem Haus ist, dass es zur Gänze schwarz ist. Auch der Kater hat ein tiefschwarzes Fell. Die Zauberin verbringt viel Zeit mit ihrem Kater; sie übt mit ihm Zaubersprüche, erfindet lustige Spiele oder kocht giftig duftende Brühen. Doch sobald der Kater schläft, ist es für die Zauberin unmöglich, ihn im schwarzen Haus zu sehen. Und das macht Probleme. Die Zauberin fällt immer wieder über den Kater oder setzt sich auf ihn drauf.

Die Zauberin und ihr Kater ist ein Kindertheaterstück, welches auf spielerische und unterhaltsame Weise Höhen und Tiefen einer Freundschaft thematisiert. Das Stück regt zum Kreativsein, Zaubern und Mitdenken an.

Eine Inszenierung von Elke Maria Riedmann

Regie Anneliese Penzendorfer
Musik
Leposava Antova
Kostüme
Evelyne M. Fricker
Ausstattung
Heinz Wehinger
Bühnenbau
Engel und Brotzge einfach Möbel
Produktionsleitung
Dieter Koschek


Zauberin Elke Maria Riedmann
Kater
Oskar Maria Riedmann

Text und Konzeption Anneliese Penzendorfer und Elke Maria Riedmann

Termine


CHUI-CHUI-CHUI_1.jpg (244025 Byte)
 

CHUI CHUI CHUI

Kindertheater ab 4 Jahren

Die stumme Margeritha lebt alleine im Wald. Immer wieder streift sie um die verlassene Hütte des Erfinders Leo und kann seine Rückkehr kaum erwarten.

Als er endlich kommt um etwas zu holen, hat er es eilig.

Doch Margerithas Neugier lässt ihn verweilen. Er erzählt von sei­ner bevorstehenden Ausgrabungsreise in ein fernes Land, erklärt dem Mädchen die Welt außerhalb ihres Waldes und schwärmt von der Archäologie...

Spiel           Elke Maria Riedmann und Andreas Neusser

Regie          Peter Langebner

Bühne         Heinz Wehinger

Konzept      Elke Maria Riedmann und Andreas Neusser

Andreas&Elke.jpg (201087 Byte)

 FT - FT - FT - FT - FT

Kindertheater ab 4 Jahren 

Es spielen: Elke Maria Riedmann und Andreas Neusser Endregie: Peter Langebner Bühne: Heinz Wehinger
Eigenproduktion des Ensembles
Ein zurückgezogener Erfinder und ein verwildertes Mädchen begegnen einander . Eine wunderliche Maschine fasziniert beide gleichermaßen und eine seltsame Freundschaft kann beginnen.
Die Geschichte „FT – FT – FT –FT - FT . . ."
Leo ist Erfinder, eigentlich Nach-Erfinder.
Nach den Plänen des großen Leonardo da Vinci baut er völlig zurückgezogen in seiner einsamen Hütte an einer wunderlichen Maschine.
Ein im Wald schon lange verwildert lebendes Mädchen beobachtet ihn heimlich.
Plötzlich wird sie von ihm entdeckt.
Leo und das scheue Mädchen lernen sich kennen und er weiht sie in sein Geheimnis ein.
Während er ihr die Maschine erklärt, beschließt er, sie probehalber auch gleich zusammenzubauen. Dabei entpuppt sich das Mädchen als kongeniale Hilfe...

 

 

 

Krscht

 

Ein Stück für Publikum ab 4 Jahren 

Das ist die dritte Episode aus der ganz eigenen Freundschaft zwischen dem etwas schrulligen Erfinder Leo und dem stummen Mädchen Margerita.  

In diesem neuen Stück finden sich die beiden nach einer Notlandung mit ihrem Fluggerät „Lady Flady“ irgendwo in einem fernen Land in einer völlig verlassenen Gegend auf einer wilden Mülldeponie wieder. Ein Flügel von „Lady Flady“ ist gebrochen und Leo quält sich mit der Suche nach einem Ersatzteil ab. Schließlich kommt er zur Erkenntnis, dass er das Problem nur mit Schweißen lösen kann. Doch wie? Bei dieser Hitze ist sein Hirn wie ausgetrocknet, ihm mag nichts mehr einfallen.

Da kommt ihm wieder einmal Margerita zu Hilfe! Er schöpft neue Energie und seine Fähigkeit, für Unlösbares eine Lösung zu finden kehrt wieder zurück. Schweißen wird doch möglich: auf eine recht ungewöhnliche Art.

Die Freude über die gelungene Reparatur an „Lady Fladys“ Flügel ist überschäumend! Endlich sind sie gerettet und die beiden beginnen mit all dem umher liegenden Müll ein übermütiges Freudenkonzert, dass von allen gehört werden soll! Margerita und Leo verwanden Lärm in Klang und Rhythmus, spielen Melodien an und geben sich so ganz dem Rausch des Musizierens hin.


Es spielen:   Elke Maria Riedmann und Andreas Neusser
Regie:          Peter Langebner
Bühne:         Heinz Wehinger



                                                                                                                            home